Vom Getreidegras zum Saft

Das Getreidegras wird schonend gepresst.
Zum Entsaften sollten also keine Mixgeräte verwendet werden, da die schnell
rotierenden Messer das Chlorophyll oxidieren lassen. Ideal sind hierfür Saft-
pressen wie die SlowJuicer. Wer beabsichtig langfristig in die eigene Gesundheit
zu investieren, sollte gleich von Beginn an zu diesen hochwertigeren Modell greifen.
Der Grund ist mitunter neben der schonenderen Pressung auch die ertragreichere
Saftausbeute (trockener Trester).


Im Bild: frisch geerntetes Weizengras


Tipp:
Manche Entsafter sind eher nur für kurzfaseriges Pressgut ausgelegt. Dann
kann es ratsam sein das Getreidegras vor dem Entsaften ähnl. Schnittlauch
im Bündel (auf ca. 2cm Länge) zu schneiden. Somit wird das Ausfördern
des Tresters erleichtert und ein Verstopfen des Entsafters uU. verhindert.