Weizen- und Gerstengras mit Go-actiFit Anbau-Sets


Im Bild: Standard Anbau-Set (am 10.Tag)

Professionelle Getreidegras-Plantage

Ist das rechte Modul abgeerntet, wird es neu angesät und von vorne links wieder in
die Anbaukette eingereiht. Nur auf diese Art ist eine ständiger Nachschub an frischem
und erntebereitem Weizengras möglich. Der Arbeitsaufwand beschränkt sich hierbei
überwiegend auf das 1.Modul (Vorkeimen und Einsaat).
Beim 2. Modul wird lediglich noch einmal kurz nachgewässert.
Ab dem 3. Modul bis zur Ernte lassen wir es nur noch von alleine wachsen.
Für diese bequeme Art von Getreidegrasanbau haben wir 2 Setgrößen zur Auswahl.

 

Klare Vorteile

  • Sauberer Indoor-Anbau ohne Erde mittels 5 eigens auf Getreidegras abgestimmte Anbaumodule.
  • Für die verwendete Anbaufläche gibt es den maximalen Ertrag.
  • Bis zur Ernte eine funktionierende und selbstregulierende Bewässerung (keine Staunässe).
  • Der Zeit- und Reinigungsaufwand reduziert sich auf das Minimum.
  • Durchgehend wiederholgenaue, tägliche Ernte ohne die meist langen wachstumsbedingte Pausen.
  • Das Getreidegras im erntebereiten Modul wird für maximalen Vitalstoffgehalt immer nur 1x geschnitten.
  • Die Ernte erfolgt unmittelbar vor dem Entsaften so dass Vitamine und Nährstoffe erhalten bleiben.
 

Ertrag gemessen an Shots je Setgröße

 
  Set "Small"              ausgelegt für 1Shot / Tag            Anbaufläche gesamt ca.0,2m²

  Set "Standard"        ausgelegt für 2Shots / Tag           Anbaufläche gesamt ca 0,43m²           
 

 

Der Anbau

  • Das Wässern und Vorkeimen im Glas ( hierbei sehr nützlich : das bioSnacky Keimglas ).

            

     

  • Durch den Anbau ohne Erde, sind die Wurzeln direkt ersichtlich. Es bilden sich während
    des Wachstums feinste Haarwurzeln die Teil eines natürlichen Prozesses sind. In diesem
    Bereich  kann sich beim Weizen u.U. dem Ende hin auch etwas Schimmel bilden wo-
    bei die Qualität des Grases sowie der daraus gepresste Saft nicht beeinträchtigt werden.
    Bei Dinkel- und Gerstengräsern bilden sich weniger bis keine flaumähnlichen Faserwurzeln.

             
     

  • Wer will (optional) hat die Möglichkeit zu Beginn die Aussaat mit einer dünnen Schicht feiner
    Anzuchterde od. etwas Sand abzudecken.
    +  Die einmalige Nachwässerung an Modul Nr.2 entfällt hierbei.

  • Ab der Klarsichthaube sollten die Anbaumodule immer ausreichend im Tageslicht stehen,
    jedoch vor zu intensiver direkter Sonneneinstrahlung geschützt sein.  Temp.  21°

  • Alle 2 Tage steht nun ein frisch nachgewachsenes und erntebereites Modul zur Verfügung.
    Daher sollte das erntebereite Modul auch immer auf 2 Tage komplett abgeerntet werden.
    Geerntet wird am besten mit einer Schere. Der Abschnitt erfolgt mehrere Zentimeter über dem
    Wurzelwerk in etwa auf Schalenrandhöhe. (siehe Bild unten)


               
  • Die ausgediente Wurzelmatte ist kompostierbar und lässt sich auch sehr einfach und an
    einem Stück aus dem Modul entfernen. Die Reinigung der Anbauschale ist daher problemlos.

     

Was wird zudem benötigt?

  • Keimfähiges Getreide-Korn. Hier bei uns im Shop nur bestes Korn
    • von der Saatzucht Bardowick
    • ebenso vom Biohof  Lex   (siehe auch Register: Downloads / Linksammlung).
  • Eine Empfehlung zum Ankeimen: das bioSnacky Keimglas.
  • 2-lagige Kosmetik Tücher - nicht gebleicht, ohne Zusatzstoffe -erhältlich im Drogeriemarkt (keine Küchenrolle!).
  • Messbecher für Bewässerung.
  • Küchenwaage.


Wir haben in unserem Shop komplette vom Korn zum Saft Sorglospakete inkl. manueller Saftpresse (top Basismodell).


Zudem im Sortiment: